News & Presse

EnjoyWorkCamp 2014 - Die beste Unkonferenz Deutschlands

08.12.2014 – Das erste EnjoyWorkCamp ist geglückt. Damit feiert Franziska Köppe einen lang verdienten Erfolg. Mehr noch, sie schafft eine wertvolle Plattform, auf der sich Interessierte an zukunftsträchtigen Arbeitsformen und -technologien austauschen. Ich durfte das erste Jahr und die Konferenz hautnah begleiten und es freut mich sehr, dass der verdiente Erfolg eintrat.

Auf vielen Konferenzen erklären kluge Leute interessierten ZuhörerInnen, wie die Arbeit in Zukunft aussieht. Nachhaltigkeit, Beruf und Leben verbinden, Burnout, Erfüllung, Sinn, War for Talents, Personalentwicklung, Nachfolge sind nur ein paar der dazu umlaufenden Buzz-Wörter. Braucht es da noch eine Konfernz? Gibt es einen Aspekt, den andere Konferenzen nicht abdecken?

Ja, es braucht das EnjoyWorkCamp

Wenn Franziska Köppe einlädt, kannst Du Dir sicher sein: Qualität, Teilnehmer und Inhalte stimmen! Ich begleitete sie das letzte Jahr intesiv in ihrer Initiative für Lebens- und Arbeitswelten mit Zukunft, deren Höhepunkt die jährliche Unkonferenz EnjoyWorkCamp in Stuttgart ist. Deshalb weiß ich aus erster Hand …

Wieso diese Veranstaltung die beste ist:

  • In anderen Konferenzen entscheiden die Veranstalter, was wir Teilnehmer zu hören bekommen. Franziska gestaltet die Inhalte, indem sie gute Teilgeber dafür gewinnt. Es gibt zwar auch das Interesse an “Stars”, weit wichtiger ist allerdings, dass die Teilnehmer selbst bestimmen, was sie interessiert und wozu sie sich austauschen wollen. So bekommen wir nicht einfach nur etwas vorgesetzt. Wir können uns selbst einbringen – wissend und erklärend ebenso wie suchend und fragend. Das Setting dazu heißt BarCamp.
  • Franziska steht für Vielfalt und grenzüberschreitendes Denken. Sie achtet darauf in den Bereichen Inhalte, Alter, Geschlecht, Position, Motivation und Interessen. Uns alle verbindet die Sehnsucht, Leben und Arbeiten in zukunftsfähigen Branchen, Märkten und Organisationsstrukturen sinnvoll zu verbinden.
  • Oft arbeiten Veranstalter nur für den Event. Sie kümmern sich um die angesagten Namen, ein ansprechendes Event-Design, den richtigen Ort usw. All das gilt auch fürs EnjoyWorkCamp. Darüber hinaus beschäftigt sich Franziska ständig mit den Inhalten ihrer Unkonferenz. Sie ist mitten drin, eigentlich schon selbst eine Expertin, die man zu Konferenzen einladen sollte. Dennoch nimmt sie sich für uns Teilnehmer zurück und setzt uns gelungen in Szene. Sie ist keine Show-Moderatorin, sie ist im aller besten Sinne eine vortreffliche Gastgeberin, bei der die Gäste im Mittelpunkt stehen. Der Event und ihr Fachwissen dienen unserem Wohlbefinden und Weiterkommen.

Hingehen lohnt sich, 2015 treffen wir uns am 06. und 07. November

Qualität zieht Grenzen. Das EnjoyWorkCamp ist eine klasse Veranstaltung, die Geld kostet. Manch einem mag es komisch vorkommen, einen dreistelligen Betrag für etwas auszugeben, bei dem nicht einmal die Agenda vorher bekannt ist. Du solltest Dich fragen: Will ich willfähriger Konsument oder mitbestimmender Macher sein?

Möchtest Du mitmachen, dann bringt das EnjoyWorkCamp mehr Wert für Dich als alle Zuhörveranstaltungen, die ein Vielfaches kosten. Möchtst Du weiterhin passiv nörgenld daneben stehen, dann verplempere Dein Geld in den entsprechenden Events, in denen es um sehen und gesehen werden geht.

Ich bin überzeugt: Das EnjoyWorkCamp 2015 ist weit vor Veranstaltungstermin ausgebucht. Sichere Deinen Platz deshalb frühzeitig, der Ticketverkauf hat bereits begonnen!

Weitere Informationen


Dieser Artikel wurde verschlagwortet mit: EnjoyWorkCamp, Stuttgart, Unkonferenz, BarCamp, Lebens- und Arbeitswelten mit Zukunft, Franziska Köppe



Weitersagen heißt unterstützen

Dir gefällt dieser Artikel? Empfehle mich gern weiter in Deinem Netzwerk. Vielen Dank!

Aus Gründen des Datenschutzes ist diese Funktion zum Teilen per default inaktiv. Mehr erfährst Du über den Button i. Mit dem Zahnrädchen kannst Du Deine gewünschte Standard-Einstellung wählen.

Der Webcode dieser Seite ist: 27

Diese Seite wurde verschlagwortet mit: Sinnkopplung, Mensch, Betriebswirtschaft, Wirtschaft, Unternehmen, Freiberufler, Selbständige, Systeme, Organisationen, Punkt12, Mittagessen, Gehspräche, Walk to Talk