News & Presse

Where does Industry 4.0 leave us humans?

28.03.2017 – Industrie und Arbeit 4.0 werfen beide regelmäßig die Frage nach uns Menschen auf. Vielmehr nach dem Verbleib der vielen, die dann ihre Arbeit verlieren. Im Rahmen des Community Day 2017 schrieb ich dazu einen englischen Blogpost.

Liebe Leserin, lieber Leser,

unsere Themen finden vielerlei Interesse. So komme ich immer wieder in den Genuss, bei anderen Medien und in anderen Kanälen aufzutreten. Heute möchte ich Dich auf meinen Blogbeitrag bei Changing Project Management hinweisen: Where does Industry 4.0 leave us?

Im Artikel gehe ich der Frage nach, was von unserer Arbeit übrig bleibt, wenn alle Dinge miteinander vernetzt und die dazu gehörigen Abläufe automatisiert sind. Ich zeige auf, wie sehr gerade die menschliche Klugheit dann in den Fokus der Produktivität rückt. Gemäß dem Blog ist auch mein Beitrag auf Englisch.

An dieser Stelle bedanke ich mich herzlich für die Möglichkeit der Publikation und wünsche Dir viel Spaß bei der Lektüre …

Stell’s dir vor, es ist einfach wenn du’s nur versuchst …

Gebhard Borck

Was Dich noch interessieren kann:



Weitersagen heißt unterstützen

Dir gefällt dieser Artikel? Empfehle mich gern weiter in Deinem Netzwerk. Vielen Dank!

Aus Gründen des Datenschutzes ist diese Funktion zum Teilen per default inaktiv. Mehr erfährst Du über den Button i. Mit dem Zahnrädchen kannst Du Deine gewünschte Standard-Einstellung wählen.

Der Webcode dieser Seite ist: 27

Diese Seite wurde verschlagwortet mit: Sinnkopplung, Mensch, Betriebswirtschaft, Wirtschaft, Unternehmen, Freiberufler, Selbständige, Systeme, Organisationen, Punkt12, Mittagessen, Gehspräche, Walk to Talk