Häufig gestellte Fragen zu Betriebswirtschaft mit Menschen

Wie grenze ich mich ab?

Sinnkopplung
Grundlagen menschlicher Betriebswirtschaft

Du grenzt Dich ab, indem Du Dir darüber im Klaren bist, wozu Du Nein! sagst.

Häufig ist es einfacher zu wissen, was Du nicht willst als zu wissen, was Du willst. Viele Ratgeber, Kurse und Berater erzählen Dir, dass Du ein konkretes Ziel brauchst, um etwas zu erreichen. Mit diesem Ziel erreichst Du jedoch auch nur dieses Ziel. Unvorhergesehene – interessante und vielleicht wichtige / richtige – Ablenkungen auf Deinem Weg zu diesem Ziel, musst Du ablehnen, willst Du es erreichen.

Ich sage: Du kannst eine geraume Zeit sehr gut ohne präzise Vorgabe leben. Vorausgesetzt, Du ersetzt es durch:

  • bewusst reflektierte Werte,
  • einer offenen Aufmerksamkeit für Menschen und Projekte, die Dich persönlich und geschäftlich weiter bringen,
  • Interesse und Neugier,
  • einer klaren und freundlichen Veto von allem, was Dir ein ungutes Gefühl im Magen verursacht,
  • kritischem Vertrauen in Deine Intuition und
  • genug Zeit im Kalender für Selbstreflexion.

Wer es raus hat, an den richtigen Stellen Nein! zu sagen, grenzt sich automatisch, authentisch und ausgesprochen richtig ab. Im Nachhinein erkennst Du, wie viele Deiner Ziele Du so erreicht hast ;).



Weitersagen heißt unterstützen

Dir gefällt dieser Artikel? Empfehle mich gern weiter in Deinem Netzwerk. Vielen Dank!

Aus Gründen des Datenschutzes ist diese Funktion zum Teilen per default inaktiv. Mehr erfährst Du über den Button i. Mit dem Zahnrädchen kannst Du Deine gewünschte Standard-Einstellung wählen.

Der Webcode dieser Seite ist: 85

Diese Seite wurde verschlagwortet mit: Sinnkopplung, Mensch, Betriebswirtschaft, Wirtschaft, Unternehmen, Freiberufler, Selbständige, Systeme, Organisationen, Punkt12, Mittagessen, Gehspräche, Walk to Talk